Archiv der Kategorie: Rome Diary

12 Tage Rom und das hier ist, was davon bleibt: eine Serie von Blogeinträgen, die versuchen zu zeigen, was mir die Ewigen Stadt gegeben hat.

Vatikan mit dem Petersdom am dritten Tag unserer Rom-Reise – viel für die Sinne

Nach dem ersten und dem zweiten folgt – nach Adam Riese – der dritte Tag. Und wir sahen, dass es gut war! Naja, ganz so gut fing der Morgen dann doch nicht an. Ich zumindest war hundemüde. War es am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rome Diary | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Forum Romanum und eine grandiose Aussicht von der Piazza del Popolo dank perfektem Timing

Es ging also nach dem Kolosseum weiter ins nahe gelegene Forum Romanum, das uns schon von weit her willkommen hieß. Wie? Mit unzähligen Kioskverkäufern und Süd- und Südostasiaten, die versuchten auf der Straße die unmöglichsten Spielzeuge an Erwachsene (!!!) zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rome Diary | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

St. Maria Maggiore und der lange Weg zum Kolosseum – die ersten Highlights unserer Romtour

Nach der Ankunft in Rom war der erste volle Tag nun angebrochen. Die Sonne funkelte durch denn Rollladen und kitzelte mich langsam wach. Meine Frau lang neben mir und schlief noch. Daher genoss ich einfach die südliche Wärme, die mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rome Diary | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Rom und Latio – 12 Tage Sonnenschein, neue Leute und viel Spaß in der Ewigen Stadt

Nachdem ich also über den Einfluss von perspektivenverändernden Erfahrungen mit Hilfe von Kant und dem Buch „Auf dem Jakobsweg“ von Paulo Coelho geschrieben habe, möchte ich endlich auf das zu sprechen kommen, was mich dazu gebracht, diese beiden Artikel vorauszuschicken: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rome Diary | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare